Ein perfekter Rasen und der sorgfältige Umgang mit der Natur entscheiden im harten Wettbewerb der Golfplätze immer häufiger über deren Existenz. Aber nur wer den Zustand seiner Rasentragschichten (Böden) kennt, kann auf lange Sicht gute Spielflächen präsentieren.
Mit einem Monitoring unterhalb und oberhalb Ihrer Rasenflächen lokalisieren wir zusammen Bereiche für Verbesserungen. Mit den Ergebnissen dieses Monitoring und meiner über 25-jährigen Praxiserfahrung kann ich Ihnen spezielle nachhaltige Lösungen anbieten, die auch Ihrem Club finanziell gerecht werden.
Nachhaltig bedeutet: Rasenpflege unter Berücksichtigung von ökonomischem und ökologischem Denken und Handeln!

Master Greenkeeper mit über 25 Jahren Erfahrung in der professionellen Golfplatzpflege bietet Ihnen:

  • Unabhängige, partnerschaftliche sowie vertrauensvolle Unterstützung 
    für den Head Greenkeeper und sein Team
  • Unterstützung als mitarbeitender Supervisor, als Ersatz für den Head Greenkeeper oder auch zur Einarbeitung eines Assistent Head Greenkeeper in die Head Greenkeeper Position. Beratungsintervalle nach Bedarf.
  • Verbesserung und Optimierung der Spielflächen
  • Monitoring von Grüns etc.: Lösungsansätze für unterschiedliche Probleme an unterschiedlichen Standorten
  • Erstellung von Pflege- und Düngeplänen mit dem Head Greenkeeper anhand von Bodenproben und Bodenlebenanalysen
  • Entwicklung von ökonomischen und ökologischen Konzepten für die Zukunft (Reduzierung von Dünger, Wasser, Chemie und Strom)
  • Taukontrolle: verschiedene Optionen für Grüns, Tee's, Vorgrüns und Fairways
  • Integrieren von Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz
  • Herbizide vermeiden, erfolgreiche und praxiserprobte Lösungsansätze
  • Hilfe und Unterstützung bei der Behandlung und Vermeidung von Rasenkrankheiten
  • Vorschläge zum Einsatz nachhaltiger organischer Dünger und Pflanzenstärkungsmittel sowie Compost Tea
  • Aufwertung steriler Produkte wie mineralischer Dünger, Sand und Wasser
  • Hilfestellung bei der Reduzierung der Poa Annua Blüte 
  • Unterstützung bei der Umwandlung des Gräserbestandes hin zu Agrostis/Festuca
  • Agrostis/Festuca: angepasste Düngung und Bewässerung
  • Erfolgsversprechende und nachhaltige Nachsaat Programme für alle Golfspielflächen
  • Hinweise und Unterstützung zum praktischem Einsatz der ‚Disturbance Theory’
  • Schonende Alternativen zum agressiven Verticutieren von Grüns
  • Aerifizieren mit Hohlspoons - Alternativen ohne das Putten zu beeinträchtigen
  • Oberflächenzerstörung der Puttfläche vermindern und langfristig vermeiden
  • Beratung beim Abbau von Filz, Moos, Algen, Black Layer und Rasentragschichtverdichtung 
  • Neubau vermeiden: praxiserprobte Lösungsansätze zur Verbesserung des Aufbaus von bodennahen- sowie anderer Probleme auf Grüns, Vorgrüns und Abschlägen  (Bitte siehe unten)
  • Unterstützung bei Neubau, Einpflegen oder Renovation von Golfplätzen
  • Überwachen und Kontrolle von Golfplatzarchitekten und Baufirmen. 
  • Lösungsvorschläge bei Problemen mit der Dränage
  • Beratung bei Turniervorbereitungen und während des Turniers
  • Vorschläge zur Verbesserung der Platzpräsentation
  • Komplettes Beregnungs- und Wasserqualitätsmanagement:
  • Regenwassernutzung, Algenproblematik, Umwandlung von Grauwasser in Nutzwasser
  • Neuanlage und Pflege von Heide
  • Wald: Genug Sonne, Licht und Wind für den Rasen, ohne die Schönheit des Platzes zu beeinträchtigen
  • Biotopmanagement und deren Vernetzung
  • Roughmanagement: ökologisch, nachhaltig und kostenextensiv pflegen
  • Reduzierung, Einsammeln und Verwertung von Rasenschnittgut
  • Nachhaltige und kostensenkende Bunkerpflege
  • Umweltfreundliche, langfristige Lösung des Regenwurmproblems 
  • Wege für Golfer und Greenkeeper: Haupt-Spielbereiche dabei so wenig wie möglich beeinträchtigen

Consulting

  • Beratung vor Ort unter Einbeziehung aller Entscheidungsträger des Clubs
  • Info Veranstaltungen für Mitglieder und Vorstände im Clubhaus aber auch auf dem Platz
  • Gemeinsame Erarbeitung einer Clubphilosophie/Vision und eines Pflegehandbuches 
  • Vorgehensweise/Unterstützung bei Pachtverhandlungen
  • Beratung bei der Suche und der Einstellung eines Head Greenkeepers/Course Managers
  • Planung und Organisation des Greenkeepings und des Maschinenparks einschließlich der Werkstatt
  • Workshops für Greenkeeper, Greenkeeperteams, Clubmanagement, Sekretariat und Platzvorstände für den Bereich Golfplatzpflege und deren Maßnahmen (Bitte siehe unter Workshops)
  • Workshops für Golfer, Vorstände, Pro's und Verbände im Bereich Etikette und zum Thema „Verantwortung für Ihren Golfplatz"

 

Kosteneffiziente Sanierung

Durch die fachkundige Beratung und den gezielten Einsatz des Tiefenbohrungsverfahrens, konnten unter anderem bei den Golfclubs Kiel Kitzeberg, Rheinblick und Hardelot ‚Le Pines´(Frankreich) der Neubau der Grüns vermieden werden. Die dadurch erzielten Einsparungen lagen allein bei diesen 3 Golfclubs bei ca.2.000.000€. Mr.Ken Strachan, Manager vom GC Hardelot 'Le Pines' erklärt dazu:

Bevor Norbert Lischka, „Der Rasenfuchs“, an Bord kam, befand der Golfclub sich in einem Dilemma. Die Frage des Eigentümers und der European Tour stand im Raum, ob die Grüns des 'Pines' Platzes umgebaut werden sollten. Der Rasenfuchs entdeckte schnell den Grund für diese Problematik, denn die um 1930 gebauten Grüns waren auf einer 40 cm starken organischen Schicht aufgebaut worden. In dieser Zeit gab es noch keine Beregnung, und diese organische Schicht half dabei, Feuchtigkeit in den trockenen Sommermonaten zu speichern. Dies war zu dieser Zeit gängige Praxis, die von den damaligen Toparchitekten benutzt wurde. Der Rasenfuchs entwickelte ein speziell auf die Bodenverhältnisse angepasstes Gesamtkonzept. Dadurch konnte der Golfclub den Neubau der Grüns vermeiden, und somit ca.1.000.000,00€ einsparen.